Thumb?size=515x310
en de
TREFFPUNKT: STILLER ORT
  • Do, 09. Feb 22:00
  • Fr, 10. Feb 15:30 & 16:00
  • So, 12. Feb 12:30 & 13:00 & 20:00
  • Mo, 13. Feb 21:00 & 21:30
  • Di, 14. Feb 15:00 & 15:30
  • Mo, 12. Mär 21:00
30 MINUTEN

Von un mit
Ronja Jenko, Simon Lehrner, Hanna Rohn, Miriam Schmid, Lisa Tritscher

Ausstattung
Helene Thümmel



One, Night, Tent

Leben im Schlafsack

Reinkuscheln und Rausragen. Rumfummeln und Ausrasten. Die Nacht ist noch jung und alt wollen wir ohnehin nie werden! Nur nichts versäumen, nur nicht einschlafen. Wir haben keine Chance, also lasst sie uns nicht verpassen. Was wir jetzt nicht machen, das bereuen wir unser Leben lang.
Und außerhalb des Außenzelts ist alles Außenwelt. Die Schlaflosigkeit ist Programm und der Name One, night, tent. Wir sind die letzten fünf Minuten, bevor der Wecker läutet. Wir sind die Schwarmintelligenz im Schlafsack. Wir sind das warme Zelt, wenn‘s draußen friert. Warm, dunkel, Stirnlampenlicht, weil die Sehnsucht an einem nagt, nach der Liebe oder dem Doppelkeks und die Blutspur in der Hose nicht mehr zu übersehen ist. Konzentrierte Körpersäfte, angewandte Höhlenforschung und Intimtorturen. Schlafsäcke sind hier der einzige und letzte Rückzugsort, ein Ort, an dem man sich selbst und anderen begegnet oder auch nicht, ungewollt oder unfreiwillig. Mitten im Dunkel entsteht eine Endlosschleife von Intimitäten und Intimtaten, die es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn Feiern ist immer – nur nicht in diesem letzten Haufen von Schlafsäcken.

 

Treffpunkt: "Stiller Ort" = mobiles spleen-Festivalklo gegenüber p.p.c.

Termine (Zusatztermine auf Anfrage):

Do, 9. Feb 22:00 incl. Stirnlampenpremierenfeier
Fr, 10. Feb 15:30 & 16:00
So, 12. Feb 12:30 & 13:00
Mo, 13. Feb 21:00 & 21:30
Di, 14. Feb 15:00 & 15:30