Thumb?size=515x310
                   In "M²" werden 4
         Jongleure eindringlich mit
    ihrer Angst vor dem Verlust des  
  persönlichen Lebensraumes und
    Individualismus konfrontiert –   
      das Ganze in akrobatischen
                Szenen verpackt.

9+
en de
ORPHEUM
  • Sa, 11. Feb 16:30
  • So, 12. Feb 16:00
60 MINUTEN

Konzept
Eric Longequel, Sander De Cuyper, Jordaan De Cuyper, Bram Dobbelaere

Regie
Joke Laureyns, Kwint Manshoven

Kostüm
Nele Content, Laurence Vlerick

Beleuchtung
David Carney

Es spielen
Eric Longequel
Sanderer De Cuyper
Jordaan De Cuyper
Bram Dobbelaere

Koproduktion
vzw Circuscentrum, Pct Dommelhof, Humorologie



M² - Meter zum Quadrat

Cie. Ea Eo

Welvegem/BE

Vier atemberaubende Jongleure auf einer Bühne. Auf einer Bühne, die allerdings mit jedem Moment der Zirkusaufführung immer kleiner und kleiner wird. Und mit dem Raum schrumpft auch jede Art der Intimität dahin; die Anwesenheit der Jonglierkollegen ist sowohl Fluch als auch Segen. Mit dem verschwindenden Raum rücken sie zwangsläufig immer dichter aneinander und verlieren dabei mehr und mehr an Eigenständigkeit, während die Intensität und der Druck in ihren choreografierten Kunststücken stetig zunehmen.

Die Gruppe „Ea Eo” wurde von vier Jongleuren gegründet. Ihre Sprache ist das Jonglieren, die es ihnen erlaubt, sich selbst zu kreieren und auszudrücken. Ihr eigenes emotionales Vokabular zusammengesetzt aus Fragilität, Rhythmus, Geschwindigkeit, Auswirkung, Performance, Balance, Schweben und Fallen.

„ (...) nicht nur ausgezeichnete Artisten, sie
zeigen mit viel Humor auch eine sehr theatrale
Studie über Gruppendynamik“
[Der Standard, 2011]